Fragen & Antworten (FAQ)

01 Für wen ist es?

Für wen ist das Übungsbuch entwickelt worden?

Das Übungsbuch ist speziell für Schulanfänger, die in der 1. Klasse sind, entwickelt worden. Spaß am Malen und Interesse in die Welt des Schreibens einzutauchen.

Es hilft Schulanfängern, sich auf einzelne Aufgaben zu konzentrieren, schnelle Erfolge zu erzielen, die das Selbstbewusstsein fördern und neugierig auf mehr machen.

Ziel ist es nicht, dass das Kind am Ende des Buches bereits perfekt schreiben kann, sondern erste Ansätze zum Kennenlernen der Buchstaben und Zahlen zu vermitteln.

02 Inwiefern verbessert sich durch das Übungsbuch die Konzentration meines Kindes?

Da die Übungen alle einfach gestaltet sind ohne Ablenkungen, kann sich dein Kind auf das Wesentliche der Übung konzentrieren. Jede einzelne Übung soll maximal 5 Minuten dauern. Das ist in etwa die Zeitspanne, die für Schulanfänger am Anfang machbar ist, wenn sie Probleme mit der Konzentration haben. Wichtig ist geduldig zu sein und das eigene Kind immer mal wieder zu ermutigen, ohne Druck auszuüben. Je häufier sich auf das Wesentliche konzentriert wird, umso leichter fällt es einem Kind sich selbst zu motivieren und an einer Übung dranzubleiben.

03 Inwiefern fördert das Übungsbuch das Selbstbewusstsein meines Kindes?

Dadurch, dass die Übungen so einfach aufgebaut sind und wenige Minuten dauern, verbessert sich einerseits die Konzentration des Kindes (siehe Punkt 2), aber durch die kleinen Erfolge eine Übung geschafft zu haben, entwickelt das eigene Kind auch Durchhaltevermögen und traut sich mehr zu. Erfolge – und seien sie noch so klein, stärken das Selbstvertrauen und helfen im Leben (und der Schule) langfristig auch an schwierigeren Übungen und Aufgaben dran zu bleiben.

04 Inwiefern wird die Kreativität meines Kindes gefördert?

Kinder die gerne spielen und malen, sind oft noch sehr verträumt und oftmals wenig zum Lernen zu motivieren. Das Übungsbuch ist insoweit anders, dass es einfach gestaltet ist, dein Kind aufs Wesentliche fokussiert und tolle Ausmalbilder das Layout abrunden. Ausmalbilder und sind sie noch so einfach, helfen Kindern Grenzen zu erkennen und lernen an einer Sache dranzubleiben. Je einfach sie lösbar ist, umso eher entwickelt das Kind eine Art eigene Motivation sich auch an weitere Übungen ranzutrauen und hat nebenbei noch Spaß. Und ich denke, dass ist das Wichtigste beim Lernen.

05 Mit welchen Stiften kann mein Kind im Übungsbuch arbeiten?

Am besten arbeitet dein Kind mit Bleistift, Radiergummi und Buntstiften, die etwas dicker sind. Diese liegen gut in der Hand und drücken auf dem Papier nicht durch auf die nächste Seite.

06 Muss ich ständig dabei sitzen, wenn mein Kind im Übungsbuch arbeitet?

Nein. Das Übungsbuch ist so konzipiert, dass es als Alltagsbegleiter dient und dein Kind Aufgaben alleine lösen soll, das hebt es von anderen Übungsbüchern ab, die unmengen an Erklärungen benötigen. Das ist hier nicht der Fall. Dennoch ist es gut, wenn du immer mal wieder schaust, was dein Kind bereits bearbeitet hat, um einen Überblick zu haben, wo noch Übungsbedarf ist und wo weniger. Es geht aber auch nicht darum, VOR Schulbeginn bereits alles zu können, da es eben ein Begleiter ist und KEIN reines Schulbuch, wo drin gearbeitet werden MUSS. Es soll in erster Linie Spaß machen und neugierig auf die Schulzeit machen.

07 Was für Stifte sollte mein Kind für das Buch nutzen?

Dein Kind kann mit Bleistift und Buntstiften im Buch malen.